×

Warnung

Kopieren fehlgeschlagen: /mnt/web010/b3/34/52406834/htdocs/hp22/images/2015/BILD0069.JPG nach /mnt/web010/b3/34/52406834/htdocs/hp22/cache/images/2015/BILD0069_250x188-equal.JPG

Hier finden Sie ein paar Informationen über das Merinolandschaf:

Herkunft:
Das Merinolandschaf (international: "Württemberger") entstand im 19. Jahrhundert in Süd- und Mitteldeutschland durch Veredelung bodenständiger Landschafrassen mit Merinos aus Spanien und Südfrankreich.

Exterieur:
Das mittelgroße bis große, weiße Schaf besitzt einen keilförmigen, langen Kopf mit typischen Wollschopf (Schaupe) und breiten, hängenden Ohren. Die weiße Wolle zeigt Merinocharakter mit einer Feinheit von 26 - 28 Mikron. Hautfalten sind unerwünscht.

Zuchtziel:
Züchtung eines widerstands-, marsch- und pferchfähigen Schafes zur großflächigen Landschaftspflege mit hoher Leistung bei allen Intensitäten. Es ist gut bemuskelt, fruchtbar, asaisonal brünstig mit besten Muttereigenschaften.

Leistung:

  Gewicht
Wolle
Geborene Lämmer
pro Jahr
Altbock 125 - 160 kg 6,5 - 7,0 kg
Mutterschaf 75 - 90 kg 4,0 -5,0 kg 2,0 - 2,5


Bestand:

Zuchttiere Böcke
Schafe
Zuchtbetriebe
Bayern 170 5.900 35


Hier können Sie sich die Rassetafel downloaden.

Quelle: LfL Tierzucht, Bayer. Landesanstalt für Landwirtschaft

Erfolge und Ergebnisse

Erfolge und Ergebnisse

Hier finden Sie einige Informationen über unsere Erfolge und Ergebnisse

Stammböcke

Stammböcke

Hier finden Sie Info über unsere Stammböcke

Verkauf

Verkauf

Verkauf unserer Stammböcke, Schafe und Schaf-Felle

Die Rasse

Die Rasse

Weitere Infos über die Rasse der Merinolandschafe

Altböcke

Altböcke

Informationen über unsere Altböcke

Unsere Herde

Unsere Herde

Unsere Stammherde befindet sich in Unterumbach bei Odelzhausen

Suchen

Die Kiemers

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.